Gehäkelte Lesezeichen

Letztens war ich auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk. Bei meiner Recherche im Internet, stieß ich auf viele selbstgemachte und gebastelte Geschenkideen.

Da ich schon öfter mal etwas gehäkelt und gestrickt hatte, beschloss ich meine Suche darauf zu konzentrieren. Ich fand schließlich eine Anleitung für ein gehäkeltes Lesezeichen. Die Anleitung schien verständlich und einfach zu seien. Also wühlte ich aus meiner Wollkiste passende Garne und Häkelnadeln heraus und startete.

Mithilfe der Videoanleitung, mit Erklärung der einzelnen Schritte, hatte ich das erste Lesezeichen schnell fertig. Um die Lesezeichen individuell zu gestalten versuchte ich es mit unterschiedlichen Garnen, anderen Maschenzahlen und Farbkombinationen.

Beim Häkeln kam mir noch die Idee meine Lesezeichen mit Perlen aufzupeppen. Ich kramte meine kleine Perlensammlung raus. In dieser befanden sich zum Beispiel auch alte Ohrringe, die ich aussortiert hatte. Diese Perlen fanden so eine neue Bestimmung und schenkten den Lesezeichen einen charmanten Charakter.

Ich finde es immer wieder schön etwas selber zu machen. Man schafft etwas eigenes, ist kreativ, frei und strotzt den industriell gefertigten Massenwaren.

Solche kleinen Einzelstücke lassen sich wunderbar verschenken.

Wie man sieht muss man nicht immer viel Geld für „Massenprodukte“ investieren. Selbstgemachtes ist wieder stark im Trend und begeistert viele, auch junge, Leute.

Viel Spaß beim Selbermachen

Für die Lesezeichen könnt ihr viele verschiedene Garne verwenden. Versucht es einfach und seid kreativ.

 

SSL